Wie funktionieren Google AdWords?

Jeder hat Sie schon einmal gesehen, die kleinen Werbeboxen am Rande der Suchergebnisse bei Google. Doch wie funktionieren AdWords eigentlich?

AdWords FunktionsweiseGoogle bietet die Möglichkeit für alle denkbaren Eingaben in seiner Suchmaschine Werbung zu schalten, die sogenannten AdWords. Über ein von Google kostenlos zur Verfügung gestelltes Software-Tool bietet sich die Möglichkeit die gewünschten Suchbegriffe einzutragen und passende Textanzeigen zu gestalten. Für jedes Keyword kann ein maximales Klick-Gebot abgegeben werden, je nachdem, wie viel Sie bereit sind für einen Besucher über dieses Keyword zu zahlen. Die Gebotspreise rangieren, je nach Wettbewerb, von 0,05 Euro bis hin zu 30 Euro in sehr stark umkämpften Branchen wie z. B. Versicherungen. Für die meisten Branchen beträgt die Höhe jedoch nur einen Bruchteil dessen. Die Angabe eines Maximalgebotes heißt darüber hinaus nicht unbedingt, dass Sie diesen Betrag auch in Gänze ausgeben werden.

Neben der Möglichkeit, in der Suchmaschine selbst zu werben, bietet Google auch die Möglichkeit, seine Anzeigen auf themenrelevanten Websites und Communities aus seinem Werbenetzwerk (Google Display Network) zu schalten. Die Anzeigenplätze werden auch hier durch die Nennung eines Maximalgebots ersteigert.

Google hat die AdWords-Plattform in den letzten Jahren stark erweitert. Immer neue Funktionen und Möglichkeiten machen es Einsteigern schwer, ein Konto selbst zu bedienen. Darüber hinaus sorgt der starke Wettbewerb dafür, dass immer mehr Anbieter sich im Kampf um die besten Werbeplätze für eine professionelle SEM-Agentur entscheiden.

Eine professionelle und erfahrene AdWords-Agentur muss nicht teuer sein. Lassen Sie sich von mir beraten, ich erstelle Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.


Kostenlose Erstberatung anfordern


Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer